skip to Main Content
Ein Projekt des SV-Bildungswerks

News

Klima-Kongress | Behind the Scenes .07: Materialien & Moderation

  • NI.MA
  • Aktion, Allgemein, Netzwerk, Workshops


Ein Kongress wie unserer ist auch immer wieder eine Materialschlacht – leider 🙁 . Moderationsmaterialien wie Stifte, Mod-Karten, Post-its, Flipchart-Papiere und Metapläne werden benötigt, um all die guten Ideen und Workshopergebnisse zu visualisieren und festzuhalten. Insbesondere wenn die Teilnehmenden – so wie bei unseren Formaten üblich – sich aktiv einbringen und die Workshops mitgestalten, geht es selten ohne Stift und Papier. Die digitale Welt – unabhängig davon, dass digital nicht zwangsläufig ressourcenschonend ist – ermöglicht bisher nicht so einfaches gemeinsames Arbeiten und Visualisieren. Doch auch hier gibt es Möglichkeiten, ressourcenschonender vorzugehen, indem man ein paar Dinge beachtet:

  • Recycling-Papier benutzen (am besten eines mit dem Blauen Engel und einem niedrigem Weißegrad). Mehr zum Wie? und Warum? von Recyclingpapier findest du im Factsheet Recyclingpapier. Auch Moderations-Karten gibt es in Recycling-Qualität – zwar nicht ganz so knallig, aber bunt sind sie auch 🙂 (zum Beispiel bei memo.de)
  • Moderations-Material – Karten, Flipchart-Papiere und Metapläne – beidseitig benutzen
  • Vorab überlegen, ob es Visualisierungen gibt, die man häufiger und in verschiedenen Kontexten nutzen kann – und diese nicht wegwerfen, sondern säuberlich eingerollt mitnehmen und immer wieder verwenden (spart nicht nur Material, sondern Zeit und Geld)
  • Möglichst wenig Informationen ausdrucken/Hand-outs nur wo unbedingt nötig, und dann beidseitig bedruckt aushändigen.
  • Nachfüllbare Stifte mit Tinte auf Wasserbasis benutzen, denn die enthält keine gesundheitsgefährdenden Lösungsmittel.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass die Materialien

  • nach Möglichkeit in Deutschland hergestellt werden
  • keine weiten Transportwege haben. Zum Beispiel kann es Sinn machen, Materialien direkt von einem lokalen Anbieter an den Tagungsort liefern zu lassen, anstatt sie erst ins Büro liefern zu lassen und dann an den Tagungsort zu transportieren.
  • Den Bedarf möglichst genau zu kalkulieren, damit nicht unnötig Zeug durch die Gegend hin- und hergekarrt wird.

~ – – – – ~ – – – – ~ – – – – ~ – – – – ~
Zur Einordung: Im Nachgang unseres Kongresses ›Learning by Doing: Kongress für Klima & Wandel‹ beleuchten wir verschiedene Aspekte, über die wir uns im Vorfeld Gedanken gemacht haben und für die wir versucht haben, nachhaltigere, manchmal auch ungewöhnliche Lösungen zu finden. Folgende Themen erwarten dich in dieser Reihe:

Einleitung | Beteiligung | Veranstaltungsort | Anreise | Namensschilder & Altersbändchen | Getränke & Flaschen | Essen | Materialien & Moderation | Sponsoren | D.I.Y.-Aktivitäten | Klimafakten vor Ort

*N/M

Back To Top